Nasnameyek Hêsin/Die Blaue Identität
HD, 20min, 2012
Regie: Mumin Baris

Court Metrage – Festival de Cannes 2012,
Belo Horizonte International Short Film Festival Brazil



Der halbdokumentarische Kurzfilm folgt dem Verlauf eines Tages von Resîd (27) und Abdul (66), zwei mit Flüchtlingsstatus in Berlin lebenden Kurden. Resid verkauft eigene Gedichte in der U-bahn, Abdul verrichtet Hilfsarbeiten auf einem Friedhof.
Die Sehnsucht und Verbundenheit mit ihrer unerreichbaren Heimat und Vergangenheit spiegelt sich über den Tag in ihren Gedichten und gemeinsamen Liedern.